Argentinien erreicht gegen Ecuador ein glückliches 1:1

Die argentinische Nationalmannschaft rund um Weltfussballer Lionel Messi kommt weiterhin nicht in die Gänge. Bereits zum dritten Mal in Folge kamen die „Gauchos“ in der Quali nicht über ein Unentschieden hinaus. Trotzdem bleibt Argentinien auf dem ersten Platz der Qualifikation aus Südamerika für die Fussball Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien.

Beim Spiel in Ecuadors Hauptstadt Quito, welche auf ca. 2.800 Meter Seehöhe liegt, ging es von Anfang an zur Sache, denn bereits in der 4. Spielminute stellte Agüeruo mit einem Elfmeter auf 1:0 für Argentinien. Lionel Messi blieb wie im Spiel gegen Kolumbien auf der Ersatzbank, da seine Oberschenkelverletzung noch immer nicht komplett ausgeheilt ist.

Castillo glich in der 17. Minute per Kopf aus und damit fand Ecudaor besser ins Spiel. Die Mannschaft aus Ecuador vergab zahlreiche Chancen und hätte auch einen Dreier gegen Argentinien einfahren können. Messi wurde für eine halbe Stunde ausgewechselt und konnte keine bedeutenden Akzente mehr setzen.

Das negative Highlight der Partie war ein Ausraster des Argentiniers Mascherano, der in der 87. Minute einen Sanitäter mit dem Fuß trat, aber seht selbst: