WM 2014 in Brasilien für Badstuber in weiter Ferne

Dem Verteidiger vom FC Bayern München, Holger Badstuber, ist nach seinem ersten Kreuzbandriss im Dezember 2012 nun erneut das gleiche Band gerissen. Anfang April konnte das Verteidigungstalent erstmals wieder mit lockerem Lauftraining beginnen, doch kurz danach zwickte es wieder im Knie. Nach dem neuerlichen Kreuzbandriss wurde der Nationalspieler Deutschland in den USA operiert, wobei ihm das alte bzw. kaputte Kreuzband komplett entfernt wurde. Erst nachdem die Bohrlöcher dieser OP verheilt sind, wird Badstuber ein neues Kreuzband im Knie erhalten.

Den Trainingsbeginn beim FC Bayern mit dem neuen Trainer Pep Guardiola, welcher für den 26. Juni 2013 angesetzt ist, wird der Münchner Verteidiger damit verpassen. Ebenso ist Badstubers Teilnahme an der WM 2014 ungewiss, da die Ärzte von einer mindestens 10-monatigen Pause sprechen.

Hier noch ein Video, bei dem er sich die Verletzung zugezogen hat: