Brasilien Kader mit zwei Bundesliga-Profis (März 2016)

Brasilien hat in vier Spielen der CONMEBOL Qualifikation für die Fußball WM 2018 bislang sieben Punkte gesammelt. In der Tabelle bringt das sieben Punkte und Platz drei, hinter Leader Ecuador und Uruguay. Am letzten Spieltag vor der Winterpause Mitte November gewann die Selecao gegen Peru mit 3:0. Nun geht es für den Rekordweltmeister am 25. März gegen Uruguay und fünf Tage später gegen Paraguay um wichtige Punkte für die Qualifikation. Nur die ersten vier Mannschaften qualifizieren sich direkt für die Weltmeisterschaft in Russland.

Trainer Carlos Dunga berief für die bevorstehenden zwei Spiele 23 Spieler in den Kader, darunter auch zwei, die in der Deutschen Bundesliga ihr Geld verdienen: Luiz Gustavo vom VfL Wolfsburg und Douglas Costa von Meister Bayern München. Insgesamt spielen 19 Brasilianer in der Bundesliga – neben Gustavo und Douglas dürfen sich in Zukunft wohl auch Wendell (Bayer Leverkusen) und Junior Caicara (FC Schalke) am ehesten Chancen auf Teamehren ausrechnen.

Nur vier Spieler im Kader spielen in Brasilien, der Rest in Europa, China und den USA. Verletzungsbedingt absagen mussten Kaka (Orlando Pirates), Marcelo (Real Madrid) und Rafinha (FC Barcelona), nicht berücksichtigt wurden Alex Teixeira (Jiangsu Suning), Lucas (Paris Saint-Germain) und Thiago Silva (PSG).

Brasilien Kader WM-Qualifikation März 2016

Tor: Alisson (Internacional), Marcelo Grohe (Gremio), Diego Alves (FC Valencia).

Abwehr: David Luiz (PSG), Miranda (Inter Mailand), Marquinhos (PSG), Gil (Shandong Luneng), Filipe Luis (Atletico Madrid), Danilo (Real Madrid), Daniel Alves (FC Barcelona), Alex Sandro (Juventus).

Mittelfeld: Luiz Gustavo (VfL Wolfsburg), Fernandinho (Manchester City), Renato Augusto (Beijing Guoan), Willian (Chelsea/ING), Roberto Firmino, Philippe Coutinho (beide FC Liverpool), Oscar (FC Chelsea), Douglas Costa (Bayern München), Lucas Lima (FC Santos).

Stürmer: Neymar (FC Barcelona), Hulk (Zenit St. Petersburg), Ricardo Oliveira (FC Santos)